Lights On! STALLION und SANHEDRIN in Erfurt

Find the English version here

Ein gutes Konzert ist für mich geprägt von passionierter Musik, Musikern, die alles geben und dem Gefühl, dass es noch ewig so weitergehen könnte. Mit diesen Merkmalen könnte man die Show von STALLION und SANHEDRIN letzte Woche beschreiben. Im Rahmen der gemeinsamen Slaves Of Light Tour machten die Bands Station im Club From Hell in Erfurt und wir durften dabei sein!

Bilder, wie immer, von lightinmirror.de! Vielen Dank dafür!

STALLION

Eröffnet wurde der Abend von Jungs aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Trotz des Kult-Status des Clubs war es nicht so gut besucht, wie ich es angesichts des genialen Line-Ups erwartet hätte. Ob es dem Umstand geschuldet war, dass das Konzert an einem Donnerstag stattfand, dass zeitgleich ANNISOKAY in Jena spielten, oder dass die Menschen angesichts der pandemischen Situation noch vorsichtig sind, kann nur vermutet werden.

Wer nicht vor Ort war, hat jedenfalls ein wahres Power-Inferno verpasst. Schon beginnend mit den ersten Tönen des ersten Songs, Waking The Demons, ist klar, dass hier gleich die Bude eingerissen wird. Was folgt, ist ein Set, das alle musikalischen Stärken der fünf Bandmitglieder ausspielt. Schnelles Schlagzeugspiel trifft hier aus virtuoses Gitarrenspiel und wird mit den charismatischen Vocals zur Vollendung geführt.

Mit Songs, wie Wild Stallions, Canadian Steele und Die With Me, meinem persönlichen STALLION-Lieblingssong, setzt das Quintett ein musikalisches Ausrufezeichen, das man so schnell nicht vergisst.

STALLION @Club From Hell; Pic by lightinmirror.de

SANHEDRIN

Etwas ruhiger, aber nicht weniger genial begann dann das Set von SANHEDRIN. Die Vorzeichen standen hierfür denkbar schlecht: Sängerin und Bassistin Erica hatte sich an diesem Tag die Hand in einer zufallenden Autotür eingeklemmt. Was für Schmerzen sie beim Spielen gespürt haben muss, will ich mir gar nicht vorstellen!

Umso erstaunlicher ist, dass man es dem Auftritt absolut nicht anmerkt! Das Trio aus den Vereinigten Staaten spielt in lässig-amerikanischer Manier eine Sammlung an durch und durch genialen Songs. Die Mehrheit dieser Songs stammt vom kürzlich erschienenen Album Lights On, das auch im Publikum einige sehr enthusiastische Fans zu haben scheint. 

Meine persönlichen Highlights waren Lost At Sea und Change Takes Forever, sowie In From The Outside. SANHEDRINvermögen es mit gezielt eingesetzten Akzenten eine durch und durch ehrliche und mitreißende Show zu bieten. Als ich die Band vor etwa 3 Jahren das erste Mal live sehen konnte, waren sie schon gut, aber das war kein Vergleich zum Auftritt in Erfurt. Hier steht eine lässige, aber professionelle Band auf der Bühne, die ihre Sicht auf die Welt präsentiert. Wenn auch ihr die Chance habt, sie einmal live zu erleben, nutzt dies! 

Am Ende des Abends habe ich ziemliche Halsschmerzen, wir haben je ein SANHEDRIN-Shirt gekauft und eine signierte Platte fand ihren Weg in die Plattensammlung meiner Fotografin. Mit anderen Worten: Ein voller Erfolg! 

SANHEDRIN @Club from Hell; Pic by lightinmirror.de

1 Kommentar zu „ Lights On! STALLION und SANHEDRIN in Erfurt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close